Drop
Monarch
Häufig gestellte Fragen

Was geschieht in einer Paartherapie ?

Yvonne K., 47 Jahre, aus Würselen schreibt: „ Ich möchte gemeinsam mit meinem Mann eine Paartherapie beginnen. Was genau passiert da und auf was müssen wir uns einstellen?“

Früher war es üblich, dass erst einmal nur einer der Partner – meistens die Frau – alleine zu mir in die Praxis kam und später dann der andere Partner mühsam dazu motiviert werden musste, ebenfalls mitzukommen. Das hat sich in den letzten 10 Jahren deutlich geändert: heute kommen überwiegend beide Partner direkt miteinander, um eine Lösung für ihre Probleme zu finden.

In der Paartherapie geht es in erster Linie darum, den Fortbestand der vorhandenen Beziehung zu sichern und die Lebensqualität beider Partner deutlich zu verbessern. Das gelingt natürlich nicht immer, da manche Partnerschaften einfach an ihrem Ende angekommen sind; oder ein Partner hat sich schon so weit vom Anderen entfernt, sodass hier nur noch eine Trennungsberatung sinnvoll ist.

Hat die Beziehung jedoch noch eine stabile Grundlage, so kann relativ schnell die Ursache hinter den alltäglichen, oft banalen Konflikten und Streitereien herausgearbeitet werden: angesammelter Ärger und Schmerz von kleinen Verletzungen und Missachtungen, untergründige Machtkämpfe, ein liebloser Umgang miteinander oder eine fehlerhafte Kommunikation. Als Paartherapeut habe ich hier die Aufgabe, beiden Partnern die Auswirkungen ihres Verhaltens deutlich zu machen und sie darauf hinzuweisen, wie sehr sie ihre Verantwortung der Beziehung und dem Partner gegenüber vernachlässigt haben. Denn erst die Einsicht in das eigene fehlerhafte und lieblose Verhalten bringt die Motivation mit sich, ernsthaft und aus vollem Herzen eine Änderung der Zustände anzustreben.

Zeigt sich diese Bereitschaft nach den ersten Sitzungen bei beiden Partnern, so kann ich mit Hilfe meiner 28jährigen Berufserfahrung und einem umfangreichen Sortiment an Übungen, Hausaufgaben und unterstützenden Tipps aktiv die Lösung der Probleme herbeiführen.

Die Erfahrung zeigt: wenn alle Beteiligten – beide Partner und der Therapeut – sich mit all ihrem Wissen und Können engagiert für die Verbesserung der Partnerschaft einsetzen, so ist es innerhalb von 3-4 Monaten möglich, die Zufriedenheit beider Partner miteinander deutlich zu verbessern. Gleichzeitig erhalten die Paare in dieser Zeit das Handwerkszeug dafür, um nach der intensiven Phase der Begleitung durch mich alleine an ihrer Beziehung weiterarbeiten zu können.

Da die Kassen die Kosten für eine Paartherapie bei mir nicht übernehmen, biete ich ein gestaffeltes Honorarsystem an: wer mehr Geld zur Verfügung hat, zahlt mehr – wer weniger hat, zahlt weniger. Ein unverbindliches Vorgespräch in Aachen kostet z.B. 80,-Euro.

Prinzipiell arbeite ich in einem sehr hohen Tempo und kann deshalb in aller Regel schon innerhalb von 14 Tagen einen Termin für ein Erstgespräch vergeben. Nach Absprache gibt es auch die Möglichkeit, Therapietermine am Samstag oder abends wahrzunehmen. Therapiesitzungen biete ich in Aachen und Düsseldorf an.

Monarch